Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Hechingen



01.01.2017


Einsatzbericht

Einsatzbilanz Silvesternacht

Einsatz 1 - 00:35 Uhr

<p>Hechingen. In&nbsp;Hechingen und in den Ortsteilen verlief der Silvesterabend ruhig. Es waren keine Einsatze abzuarbeiten. Am Neujahrsmorgen hingegen wurden die Abteilungen Stadt, Abteilung Weilheim und die Abteilung Sickingen zu den ersten Eins&auml;tzen gerufen. Zweimal musste eine Thuja Hecke gel&ouml;scht werden und bei einem Verkehrsunfall wurde technische Hilfe geleistet und bei der anschlie&szlig;enden Personensuche mit Einsatzkr&auml;ften unterst&uuml;tzt.</p>

<h3>Einsatz 1 - 00:35 Uhr</h3>

<p>Am Neujahrsmorgen wurde die Feuerwehr Hechingen Abteilung Stadt zu Ihrem ersten Einsatz im Jahr 2017 durch die Integrierte Leitstelle (ILS)&nbsp;alarmiert. Laut Alarmierung soll eine Hecke in einem Hechinger Wohngebiet brennen. Ausger&uuml;ckt zu diesem Einsatz ist ein&nbsp;<a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=137&amp;artikel=137">Hilfeleistungsl&ouml;schgruppenfahrzeug (HLF 16/12)</a>&nbsp;sowie zwei&nbsp;<a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=131&amp;artikel=131">Kommandowagen (KdoW)</a>.</p>

<p><strong>Lage</strong></p>

<p>Die Thuja Hecke wurde durch Anwohner bereits mit Wassereimer und Pulverl&ouml;scher bek&auml;mpft.&nbsp;</p>

<p><strong>Ma&szlig;nahmen</strong></p>

<p>Die Mannschaft des HLF 16/12 l&ouml;schte mittels einem&nbsp;C-L&ouml;schrohr&nbsp;der Brand vollst&auml;ndig ab. Die Brandstelle wurde mit einer W&auml;rmebildkamera kontrolliert und einzelne Glutnester mit einer Mistgabel auseinandergezogen und gezielt abgel&ouml;scht.</p>

<p>&nbsp;</p>

<h3>Einsatz 2 - 06:08 Uhr</h3>

<p>Zum zweiten Einsatz wurde die Abteilung Stadt zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen zwischen Hechingen und Weilheim alarmiert. Hierzu r&uuml;ckt ein gesamter R&uuml;stzug bestehend aus <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=131&amp;artikel=131">KdoW</a>, <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=137&amp;artikel=137">HLF 16/12</a>, <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=138&amp;artikel=138">R&uuml;stwagen (RW 2)</a> und <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=134&amp;artikel=134">Einsatzleitwagen (ELW 1)</a> ab.&nbsp;Beim Abr&uuml;cken der ersten Kr&auml;fte informierte die ILS die Einsatzkr&auml;fte, dass die genaue Einsatzstelle nicht bekannt sei.&nbsp;Die Einsatzstelle lag nicht wie gemeldet zwischen Hechingen und Weilheim sondern zwischen Weilheim&nbsp;und Grosselfingen auf der Kreisstra&szlig;e 7164.</p>

<p><strong>Lage</strong></p>

<p>Ein PKW ist gegen einen Erdwall geprallt, im Bereich der Motorhaube stark deformiert und&nbsp;die Airbags sind ausgel&ouml;st. Keine Person ist eingeklemmt.&nbsp;Die verletzten Personen werden bereits durch den kurz zuvor eingetroffenen Rettungsdienst behandelt.</p>

<p><strong>Ma&szlig;nahmen</strong></p>

<p>Die Besatzung des HLF stellte den Brandschutz sicher und leuchtete gemeinsam&nbsp;mit dem RW 2 die Einsatzstelle aus.&nbsp;<br />
Durch die Befragung der verletzten Personen wurde von einer dritten Person berichtet, die im Unfallfahrzeug befindlich sein sollte. Diese Person konnte aber nicht in unmittelbarer N&auml;he aufgefunden werden wodurch&nbsp;eine Personensuche veranlasst wurde. Hierzu wurde die noch vorhandene Einsatzbereitschaft aus dem Ger&auml;tehaus Hechingen mit einem <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=135&amp;artikel=135">Mannschaftstransportwagen </a>und einer weiteren&nbsp;W&auml;rmebildkamera, die Abteilung Weilheim mit ihrem <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=144&amp;artikel=144">Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W)</a>&nbsp;sowie die Freiwillige Feuerwehr Grosselfingen hinzu alarmiert. Die Personensuche wurde mit im weiteren Einsatzverlauf vom Rettungsdienst &uuml;bernommen und die Kr&auml;fte der Feuerwehr aus dem Einsatz heraus gel&ouml;st.<br />
Die Suche wurde im Laufe des sp&auml;ten Vormittages ergebnislos eingestellt.</p>

<p>&nbsp;</p>

<h3>Einsatz 3 - 09:59 Uhr</h3>

<p>Zum dritten Einsatz an diesem Tage wurde die Abteilung Stadt und Abteilung Sickingen zu einer brennenden Hecke nach Sickingen alarmiert. Wie auch am ersten Einsatz r&uuml;ckte hierzu von der Abteilung Stadt&nbsp;das <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=137&amp;artikel=137">HLF 16/12</a>, zwei <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=131&amp;artikel=131">Kommandowagen </a>und der Abteilung Sickingen das Tragkraftspritzenfahrzeug ab.&nbsp;Bereits auf der Anfahrt konnte eine deutliche Rauchs&auml;ule festgestellt werden.</p>

<p><strong>Lage</strong></p>

<p>Eine zirka 3 Meter hohe Thuja Hecke brennt auf 10&nbsp;Meter L&auml;nge. Eine Ausbreitung auf den restlichen Teil der Hecke kann nicht ausgeschlossen werden.</p>

<p><strong>Ma&szlig;nahmen</strong></p>

<p>Der bereits auf der Anfahrt ausger&uuml;stete&nbsp;Trupp mit schwerem Atemschutz des HLF 16/12 nahm mit einem C-L&ouml;schrohr Druckluftschaum sofort die Brandbek&auml;mpfung auf. Ein zweiter Trupp r&uuml;stete sich mit einer Kettens&auml;ge aus um eine Schneise in die Hecke zu schlagen. Aufgrund des dichten Bewuchs und der H&ouml;he der Hecke war dies jedoch nur schwer m&ouml;glich, sodass man sich dazu entschied weitere C-L&ouml;schrohre &uuml;ber tragbare Leitern und der <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=136&amp;artikel=136">Drehleiter mit Korb (DLK 23/12)</a> sowie des <a href="http://feuerwehr-hechingen.com/artikel.php?fahrzeug=133&amp;artikel=133">Tankl&ouml;schfahrzeuges (TLF 16/24)</a>&nbsp;einzusetzen um eine weitere&nbsp;Ausbreitung zu vermeiden.&nbsp;Um gezielt Glutnester abzul&ouml;schen wurde noch eine W&auml;rmebildkamera eingesetzt.</p>

<p>Die Zusammenarbeit mit allen Einsatzkr&auml;ften bei diesen Eins&auml;tzen&nbsp;funktionierte hervorragend.</p>


Fotos

© Feuerwehr Hechingen, Ermelesstraße 7, 72379 Hechingen