Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Hechingen



20.07.2021


Einsatzbericht

Kellerbrand

Sickingen. Am gestrigen Montagabend kam es in Sickingen zu einem Kellerbrand. In einem Kellerraum kam aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand an einem Trockner. Der Brand breitete sich schnell auf die Waschmaschine und umliegenden Gegenstände im Keller aus. Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung rücken zu einem Kellerbrand in Sickingen der Löschzug der Abteilung Stadt bestehend aus Kommandowagen (KdoW), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 16/12), Drehleiter mit Korb (DLA-K 23/12), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24) (das Löschgruppenfahrzeug ist immer noch in der Werkstatt) und der Einsatzleitwagen (ELW 1), von der Abteilung Sickingen und Abteilung Bechtoldsweiler jeweils mit Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) aus.

Lage

Die Polizei ist bereits vor Ort. Eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude ist wahrzunehmen. Die Hausbewohner befinden sich außerhalb des Gebäudes.

Maßnahmen

Das zuerst eintreffende HLF schickte sofort einen Trupp mit schwerem Atemschutz und einem C-Löschrohr Druckluftschaum zur Brandbekämpfung in den Treppenraum vor. Unterstützt wurde dieser Trupp durch einen weiteren Trupp mit schwerem Atemschutz und ebenfalls einem C-Löschrohr der Abteilung Bechtoldsweiler.
Parallel hierzu wurde die DLA-K in Anleiterbereitschaft verbracht und dadurch gleichzeitig die Einsatzstelle ausgeleuchtet.
Die Mannschaft des TLF stellte den Atemschutznotfalltrupp.
Der Brand war nach kürzester Zeit unter Kontrolle. Zum vollständigen Ablöschen des Kellerraumes musste der Trockner ausgeräumt und gemeinsam mit der Waschmaschine aus dem Keller gebracht werden.

Mit im Einsatz war der stellvertretende Kreisbrandmeister, ein ehrenamtlicher Rettungswagen (EA-RTW) sowie ein Führungsfahrzeug des DRK Ortsverein Hechingen und die Stadtwerke Hechingen.


Fotos

© Feuerwehr Hechingen, Ermelesstraße 7, 72379 Hechingen